Regeln für den Neustart – Vorsätze, die du auch durchhältst

Theoretisch sind Neujahrs-Vorsätze eine gute Idee, praktisch leider oft extrem unrealistisch. Das bedeutet jedoch nicht, dass man sich keine vornehmen sollte. Der Trick ist nur, die richtigen zu wählen, damit man nicht bereits nach wenigen Wochen enttäuscht aufgibt. Für realistische Fitness-Vorsätze sollte man zu Beginn eine Bestandsaufnahme seines derzeitigen Fitness- und Gesundheitslevels machen. Hier ist es wichtig, ehrlich zu sich selber zu sein, denn wer z. B. noch nie joggen war, wird so schnell keinen Marathon laufen.

Seien Sie nicht zu streng mit sich selbst. Beginnen Sie mit diesen drei kleinen, aber wesentlichen Veränderungen.

1.Gewöhnen Sie sich eine “mehr bewegen” Mentalität an

Jeder kann anfangen mehr Sport zu treiben. Aber der Körperteil auf den Sie sich am meisten konzentrieren müssen ist nicht Ihr Bauch, Ihre Oberschenkel oder Ihr Po… sondern Ihr Gehirn.
Beginnen Sie jeden Tag mit dem Vorsatz sich mehr zu bewegen. Steigen Sie eine Haltestelle früher aus und gehen Sie den Rest zu Fuß nach Hause. Nehmen Sie die Treppe anstatt den Fahrstuhl. Gehen Sie in das Büro Ihres Kollegen um mit Ihm zu sprechen, anstatt Ihm eine E-Mail zu schreiben.

2.Essen Sie weniger verarbeitete Speisen

Jeden Tag frisch zu kochen ist nicht für jeden eine Option, aber es gibt verschiedene Wege, um den Konsum verarbeiteter Speisen zu reduzieren. Setzen Sie auf gesunde Lebensmittel, aus denen Sie ohne viel Zeitaufwand leckere Gerichte zaubern können, wie zum Beispiel frisches Gemüse, Obst, Huhn, Fleisch von Tieren die mit Gras ernährt wurden (je weniger Fleisch aus Massenhaltung desto besser), Getreide (Naturreis, Quinoa und Cous Cous lassen sich super schnell zubereiten), Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte und Bohnen.

3.Achten Sie auf Ihren Schlaf

Sie haben sich vorgenommen im neuen Jahr abzunehmen, aber trotz täglicher Smoothies und regelmäßigem Schwitzen im Fitnessstudio hat sich noch nichts getan? Wahrscheinlich haben Sie ein wichtiges Puzzleteil außer Acht gelassen. Oft vergessen wir, wie wichtig Schlaf für unsere Gesundheit, unsere Fitness und unser allgemeines Wohlbefinden ist.

Denken Sie mal darüber nach: Wer müde ist greift schnell zu Koffein oder Zucker um sich mit kurzzeitiger Energie zu versorgen. Zudem hat Schlaf einen direkten Einfluss auf Ihre sogenannten ‚Hunger Hormone‘. Genug Schlaf gibt dem Gehirn die Möglichkeit, die Geschehnisse des Tages zu verarbeiten und bereitet uns auf einen gesünderen, glücklicheren und produktiveren Tag vor.

Quelle1 Quelle2