FIT & GESUND Was essen Fitness-Blogger? Gesunde Rezepte zum Nachkochen

Quelle

Eine der besten Möglichkeiten abzunehmen, ist es, einem genauen Ernährungsplan zu folgen. Man muss sich bewusst werden, was und wie viel man isst. Das wirkt auf viele erstmal abschreckend, weil eine kluge Essensplanung auch ein wenig Arbeit bedeutet. Sieht man sich jedoch den Erfolg vieler Abnehmwilliger an, so wird deutlich, dass eine wohlüberlegte Ernährungs- und Fitnessroutine durchaus Sinn macht.

Wir haben uns bei verschiedenen Bloggerinnen umgesehen und ihre besten Rezeptideen für euch zusammengetragen.

Die perfekte Quinoa Bowl von ‘julie feels good’

Für dieses leckere Rezept verwendet Julia McCoy verschiedene leckere Zutaten. Neben Quinoa landen auch Feta, Grünkohl, Tomaten und Paprika in der Bowl. Dazu kräftige Gewürze und Avocado fürs Dressing und ein paar Tortilla Chips für den extra Pepp.

Die Zutaten:

  • Grühlkohl, Babyblattspinat oder anderes “Grünzeug” nach Belieben
  • Quinoa (Menge nach Belieben oder nach Mengenkontrolle)
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Spitzpaprika
  • 3 Tomaten
  • 1/2 Packung Fetakäse

Dressing:

  • 1 Avocado
  • 4 EL Balsamico Essig
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver nach Belieben
  • Knoblauchpulver nach Belieben
  • 2 Hand voll Tortilla Chips

Das ganze Rezept zum leckeren Quinoa-Salat findet ihr hier.

Gebratene Geflügelwurst mit Kartoffeln und Kürbis von ‘losing it with melissa’

Für dieses Rezept verwendet Melissa Fischer Geflügelwurst, allerdings könnt ihr diese natürlich auch ganz nach eurem Geschmack austauschen. Das Gericht kann genauso mit veganer Wurst zubereitet werden. In den vergangenen Jahren hat Melissa deutlich an Gewicht verloren und möchte ihre Erfahrungen mit anderen Menschen teilen und ihnen dabei helfen gesünder und glücklicher zu leben.

 4 gebrühte Geflügelwürste
  • 4 große rote Kartoffeln (oder normale)
  • 2 TL Oliven Öl
  • Zucchini
  • 1 Kürbis (Butternut oder Hokkaido sind in Deutschland am ehesten verfügbar)
  • 1 Zwiebel
  • 1/4 TL Paprika
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Chili-Flocken
  • 1 EL Bio-Geflügelgewürz oder Brühe​

Das gesamte Rezept findet ihr hier.

Quelle