Abnehmen: Ernährungs- Tipps & Tricks

Grundsätzlich ist es schwierig Tipps fürs Abnehmen zu verallgemeinern. Jeder Körper funktioniert anders und nicht alle Ernährungsregeln sind für Jeden das Richtige. Und Abnehmen ist ein Prozess, der nicht von einem Tag auf den anderen funktioniert. Allerdings gibt es ein paar goldene Regeln, die für eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig sind. So funktioniert es garantiert auch besser mit dem Abnehmen!

Ernährungs Tipps von Sophia Thiel

Viel Gemüse und Eiweiß zum Abnehmen

Das Tolle an Gemüse ist, dass es viele Ballaststoffe und zudem kaum Kalorien hat. Ballaststoffe sorgen für ein schnelles und lang andauerndes Hungergefühl. Proteinreiche Ernährung verhindert Heißhungerattacken und ist die perfekte Kombination mit Gemüse. Außerdem hilft eiweißreiche Ernährung beim Aufbau von Muskeln – und Muskeln verbrennen Fett! Quinoa ist eine hervorragende Eiweiß- und Ballaststoffquelle und eignet sich daher perfekt für eine gesunde und bewusste Ernährung.

5. Korrekte Nahrungsaufnahme nach dem Sport

Viele sind nach der Fitness-Session hochmotiviert, die Vorsätze sind groß und wollen dann am besten gleich eine Mahlzeit auslassen. Fasten nach dem Sport ist allerdings keine gute Idee, genau so wenig aber wie die Zufuhr von Kohlenhydraten. Wenn du den Muskelaufbau optimal fördern möchtest, ist eine proteinreiche Mahlzeit am besten geeignet. Wer nach dem Training auf einen komplett leeren Magen setzt, neigt oft dazu sich später zu überessen, da der Hunger dann doch zu groß wird.

Gesunde Fette helfen beim Abnehmen

Von wegen Fett macht fett! Dass eine fettige Pizza oder Pommes keine geeigneten Kandidaten zum Abnehmen sind, sollte mittlerweile jedem klar sein. Allerdings sind nicht alle Fette schlecht. Man unterscheidet zwischen gesättigten und ungesättigten Fettsäuren. Pflanzliche Fette enthalten vorwiegend ungesättigte Fettsäuren, welche wichtig für unsere Gesundheit sind. Avocados, Olivenöl, Rapsöl und Nüsse sind Beispiele für Lieferanten von ungesättigten Fettsäuren und helfen beim Aufbau der Gehirnstruktur und erhöhen den Energieverbrauch.

Keine kalorienreichen Getränke

Wenn du abnehmen möchtest, solltest du auf kalorienreiche Getränke wie Cola, Fanta und Co. verzichten. Auch Säfte enthalten zu viel Zucker und sollten in Maßen genossen werden. Zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung passen am besten Wasser und ungesüßte Tees. Das ist dir zu langweilig? Du kannst Wasser auch super mit einigen Zutaten wie, Gurke, Minze, Limette, Zitrone oder frischen Beeren verfeinern. So schmeckt auch Wasser nicht mehr langweilig – versprochen!

Abnehmtrick: Mahlzeiten planen

Die größten Verlockungen erwarten uns im gewöhnlichen Alltag – vor allem wenn’s mal stressig wird. Aus Zeitmangel futtern wir auf der Arbeit ungesunde Snacks und wundern uns, warum wir nicht abnehmen. Damit ist jetzt Schluss! Koch dir dein Mittagessen vor. So hast du eine ordentliche Mahlzeit und die Dönerbude oder die Bäckerei auf dem Weg zur U-Bahn lässt dich kalt! Auch der Süßigkeitenautomat kann Einem ganz schön zum Verhängnis werden. Deshalb solltest du immer gesunde Snacks dabei haben, damit du auch dieser Versuchung standhalten kannst. Perfekte Snacks sind Obst, Gemüsesticks oder Nüsse!

Gesunde Snacks To Go

Mahlzeiten nicht auslassen

Vor lauter Stress und Hektik auf der Arbeit hast du mal wieder das Mittagessen ausgelassen? Oder morgens hattest du keine Zeit mehr um zu frühstücken? Keine gute Idee! Erstens solltest du morgens eine gute und ausgewogene Mahlzeit zu dir nehmen und zweitens wenn du das Mittagessen auslässt, kommt der Heißhunger spätestens zum Abendessen! Und dann greifst du Pizza und co.

Abnehmtipp: Proteine vor dem Essen zu sich nehmen

Wissenschaftliche Studien bestätigen, dass Proteine länger satt halten als Fette und Kohlenhydrate. Das liegt daran, dass Proteine die Verdauung stärker beanspruchen. Wenn du vor dem Essen einen Happen Eiweiß zu dir nimmst, zügelst du deinen Appetit und reduzierst somit deine Kalorienzufuhr. Perfekte Protein-Snacks vor dem Essen wären z.B. ein Glas Milch, ein hartgekochtes Ei. Fitness Blogger schwören auf Erdnussbutter oder griechischen Joghurt!

Ballaststoffe: Helferlein beim Abnehmen

Immer wieder wird in Bezug auf Abnehmen von Ballaststoffen geredet. Aber was ist das eigentlich? Das sind schwer verdauliche Kohlenhydrate, die länger satt halten und im Endeffekt dazu führen, dass man automatisch weniger isst. Ein weiterer Vorteil zum Abnehmen ist, dass Ballaststoffe dafür sorgen, dass Zucker langsamer ins Blut gelangt und die Wahrscheinlichkeit somit senkt, dass er sich in Fett umwandelt. Super Ballaststoff-Lieferanten sind: Gemüse (vor allem Kohl, wie Brokkoli, Blumenkohl und co), Obst (Äpfel, Birnen, Zitrusfrüchte), Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Erbsen), Getreide (Vollkornmehl aus Dinkel, Gerste, Hafer, Mais, Roggen und die daraus hergestellten Produkte, wie Vollkornbrot oder –nudeln).